Siebenbürgen, eine Region, mit großer touristischer Zukunft!

 

Von Henrik Gammrath  -Auslandskorrespondent.

 

Es gibt kaum ein besseres Produkt für den Export aus Rumänien, als die Region Siebenbürgen.

 

Kultur- Geschichte- Thermal/Wellness- Spa- und Medicaltourismus näher zu bringen, ist ein erklärtes Ziel auf dem internationalen Tourismussektor, so der Auslandskorrespondent und Reisejournalist, Henrik Gammrath, der MedienGroupEuropean, der mit seiner Ehefrau (Int. Pressefotografin) auf Einladung des Ministeriums für Wirtschaft und Tourismus, dem Demokratischen Forum der Deutschen, Kreis Kronstadt, Leitung Chr. Macedonschi, und dem Gremium Association südl. Siebenbürgen eine Presseinformationsreise durch die Region unternahmen.

 

Das Bestreben war und ist es, diese Region mit seinen Thermal/Mineralquellen, Kurorten, Medical-Zentren, sowie geschichtlichen und kulturellen Highlights in den Focus der touristischen Öffentlichkeit zu stellen und somit den Bekanntheitsgrad bei den deutschsprachigen Urlaubern zu steigern. Immer mehr werden die Reize der südl. Region Siebenbürgens entdeckt.

 

Wer einmal hier war, kommt immer wieder sehr gerne.

 

Der Slogan:  Urlaub in Siebenbürgen ist schon etwas Besonderes!

 

Jede Landschaft bildet den Hintergrund für Menschen und Ereignisse des täglichen Lebens. Die heutige Zeit verfügt über eine moderne touristische Infrastruktur. Man sollte daran arbeiten, indem man sich auf die Zielgruppe orientiert, die an Gesundheits- Kur- Thermal/Wellness- Spa und Medicaltourismus, sowie für die Bereiche Sport, Wandern, Kultur und Natur interessiert sind.

 

Es ist mir als Journalist bewusst, dass die Bekanntmachung einer Destination und dessen Regionen nicht nur durch Werbung erreicht werden kann, unter diesem Aspekt sollte man insbesondere Wert auf kulturellen, künstlerischen, sportlichen und gesundheitlichen Aktivitäten im Vordergrund legen.

 

Rumänien und seine Regionen, speziell Siebenbürgen, sollten bemüht sein, mit der Gastfreundschaft und Herzlichkeit, die der Tourist, der das Land besucht hat, glücklich verlässt.

 

Wir wissen es nämlich genau, dass die Region Siebenbürgen, der beste Weg zu einem Feedback im Namen der Region und dessen Bewohnern ist.

Das Presseteam aus Deutschland war überrascht von der Herzlichkeit, Höflichkeit und der Gastfreundschaft, die man ihm entgegengebracht hat. Wir haben sehr viele liebe, gute Freunde und Kontakte kennen und schätzen gelernt.

 

= Als Fremde sind wir gekommen und als Freunde gegangen =

 

Henrik Gammrath – Auslandskorrespondent und Reisejournalist arbeitet seit über 35 Jahren in dem Segment „Tourismus“, bereiste viele Länder mit seiner Frau, die als Pressefotografin tätig ist. Die MedienGroupEuropean arbeitet mit über 160 europäischen Journalisten aus dem internationalen Tourismus zusammen. Verbreitung der Artikel erfolgt über Online Redaktionen europaweit. H.G. wird sich   weiterhin für die südl. Region Siebenbürgens einsetzen, da ihm diese sehr am Herzen liegt.

 

2013 war er als Gast auf dem Welttourismuskongress, in Bukarest, eingeladen, führte ausführliche Gespräche unter anderem mit der 2013 noch amtierenden Tourismusministerin, Frau Grapini. Sie begrüßte unsere Berichterstattung und genehmigte spontan eine Presseinformationsreise.

 

Die Reiseberichte können Sie unter: www.mbdonline.de MedienGroupDeutschland – Henrik Gammrath (Startleiste News aus Rumänien und unter Pressemitteilungen nachlesen).

Auch das sollte nicht unerwähnt bleiben: In den vielen Jahren unserer Reisetätigkeit hat man uns sehr viel Vertrauen und Gutes geschenkt, das wir jetzt wieder zurückgeben möchten. Unsere Arbeit ist von jeher ehrenamtlich.

 

Leider hatten wir Herrn Bürgermeister Johannis der Stadt Sibiu noch nicht persönlich kennengelernt, sein positiver Ruf eilt ihm aber voraus.

Wir haben Herrn Johannis zur Auszeichnung des Bundesverdienstkreuzes „Erster Klasse“ herzlich gratuliert. Er bedankte sich dafür bei uns recht herzlich. Unser Wunsch wäre, wenn Herr Johannis Präsident des Landes Rumäniens werden würde.

 

„Denn solche Männer braucht das Land“

 

© reisejournalist henrik gammrath

 

 

Interessant und ausschlaggebend war für uns das Thema „Gesundheits- und Medicaltourismus. Brasov – Kronstadt hat sich zum Zentrum dieser Segmente pravourös entwickelt. Hier in dieser bekannten Urlaubsregion Siebenbürgens haben hervorragende staatliche und auch private Kliniken ihr Domizil.

 

Wir zogen sehr viel Aufmerksamkeit auf unsere Besuche, gaben Fernsehinterviews mit dem Rumänischen Fernsehen TVR, Digi 24  - dem Radiosender „Radio Romania“ sowie Interviews auf der Pressekonferenz des „DFSR“, unter Leitung des Präsidenten und Stadtrat, Christian Macedonschi.

 

Ebenso statteten wir dem Bürgermeister der Stadt Brasov einen Besuch ab, sowie dem Herrn Präsidenten Cacesu.

Das Team konnte eine sehr große positive Aufmerksamkeit erfahren, ebenso konnte das Projekt im südl. Siebenbürgen an Bekanntheit gewinnen.

 

Nur schade, dass dieses wichtige Projekt in die Vergesslichkeit gerät. Es ist eine hervorragende Idee und muss zum Wohle der Region und der Menschen gefördert werden. Auch für dieses wichtige Projekt werde Sponsoren gesucht. Denn dieses hat eine Zukunft.

Eine große Aufmerksamkeit war und sind die Kirchenburgen. Diese sind sehr beeindruckend und ein Highlight für jeden, die man unbedingt besichtigen sollte.

 

                            „Man sagt auch: Gottes feste Burgen“

 

Rumänien wird auch, unter anderem, die Wiege des Glaubens genannt, faszinierend mit einer Vielfalt an Klöstern und Kirchen. Spannende Ziele für alle, die etwas Besonderes suchen, erleben und sogar mitarbeiten wollen. Mehr Informationen unter: ekr@siebenbuerger.de sowie info@einsatz-siebenbuergen.eu

 

18 Kirchenburgen werden ca. 3 Jahre mit großzügiger Finanzhilfe der Bundesrepublik Deutschland und der EU instandgesetzt.

 
Eine neue Zielgruppe“ Best Ager“ signalisieren Interesse an die südl. Region Siebenbürgen. Der viel umworbene Zielmarkt „50plus“ bietet insbesondere hier neue Chancen. Hier hätte die Region sehr gute Chancen mitzuhalten. Denn dieses Gebiet hat alles vorzuweisen, was die Generation der Zukunft sich wünscht. Das Potenzial ist vorhanden, wir müssen es nur nutzen, das ist auch die Devise von Henrik Gammrath.

 

Im Jahr 2020 wird es mehr als 20 Mio. Urlauber geben, die älter als 60 Jahre sind.  Die Generation sind sehr erfahrene Urlauber, diese haben Geld, sind wohlhabend und sind eine schnell wachsende Zielgruppe.

Auch der Auslandskorrespondent, Henrik Gammrath, und seine Frau gehören inzwischen zu der Gruppierung „50plus“.

 

Die Region Siebenbürgen wird sich zu einem bedeutenden Markenzeichen entwickeln, speziell auch für die „Best Ager“ Generation.

 

Jetzt sind die Verantwortlichen im Tourismusministerium und den Kreisen gefordert, so H. Gammrath. Denn treue Urlauber, auch wie die Best Ager, sind ein Kapital einer jeden Region. Wir haben uns als Journalisten in der Region Siebenbürgen sehr, sehr wohlgefühlt und haben neue Freunde kennen und schätzen gelernt.

 

Rumänien, sowie die Region Siebenbürgen sollte positiv in die touristische Zukunft blicken, denn dieses Land hat sehr vieles zu bieten. Man sollte nur mehr Werbung für die Destination Rumänien mit seinen Regionen machen, denn der Tourismus ist ein sehr wichtiger Wirtschaftszweig und sichert Arbeitsplätze.

 

Wir helfen gerne, man muss nur auf uns zukommen.

 

          „Einander besser kennen und verstehen lernen ist unser Wahlspruch“

 

Siebenbürgen hat eine lange und reichhaltige Geschichte und die Menschen sind hier zuvorkommend und gastfreundlich, wie man es selten findet.

 

Das leider schlechte Image, das Rumänien in den westlichen Ländern hat, fanden wir hier in den besuchten Regionen nicht. Die Begegnungen mit den Menschen hier sind authentisch, abseits der touristischen Pfade und gewährten uns einen Einblick in die typische Lebensweise der Menschen vor allem in den ländlichen Gebieten

 

Wenn Sie fragen haben:  info@mbdonline.de oder hmebue@gmx.de

 

Anmerkung der Redaktion:

In Kürze sind weitere Artikel unter Facebook nachlesbar.